9. Scheinfelder Literaturtag

Mit großer Spannung wurde an der Grund- und Mittelschule Scheinfeld der 9. Scheinfelder Literaturtag erwartet. Dieser zur mittlerweile schönen Tradition gewordene Vorlesetag fand in diesem Jahr an mehreren Tagen statt. Organisiert wurde der Literaturtag von Herrn Herbolzheimer (Kreisbücherei) und Frau Linsner - bereits Wochen vorher stellten sie ein aufwändiges und äußerst gelungenes Programm zusammen:

So freuten sich am Montag, den 15. November 2021, die Kinder der ersten Klassen auf ein Bilderbuchkino an unserer Schule. Nachdem Frau Appel (Rektorin) die gespitzten Kinderohren auf diese besondere Schulstunde eingestimmt hatte, lasen Frau Dr. Holzapfel, Frau Przyborowski und Herr Herbolzheimer mit großem Engagement ihre Geschichten vor. Vom ersten bis zum letzten Wort war es mucksmäuschenstill in den Klassenzimmern der Klassen 1a, 1b und 1c. So spannend war der Hörgenuss. Die Begeisterung war auch den Schüler-Rückmeldungen an die VorleserInnen anzumerken:

„Wir freuen uns so, dass du dir für uns extra Zeit genommen hast.“

 

                              „Ich wünsche mir, dass du bald wieder kommst.“

 

                                                           „Vielen Dank und komm‘ bald wieder.“

Am Dienstag, 16. November 2021, erwartete die Kinder der zweiten und dritten Klassen ein ganz spezielles Weltraumabenteuer – vorgelesen von Bernd Flessner, dem Autor der „Major Tom – Reihe“. Mit mittlerweile 16 Bänden hat „Major Tom“ in vielen Kinderzimmern seinen Platz gefunden. Bernd Flessner begeisterte die Grundschüler mit seinem spannenden und oft auch lustigen Raumfahrtabenteuer und beantwortete die zahlreichen Fragen der Grundschüler gerne. Die Kinder erfuhren, dass Herr Flessner bereits als Schüler angefangen hatte, Geschichten zu erfinden. Nun zählt er mehr als 60 selbst verfasste Bücher zu seinen Werken, zu denen auch einige Sachbücher der beliebten „WAS IST WAS-Reihe“ des Tessloff-Verlages gehören. 

Den Kindern gefielen vor allem die Hauptfiguren dieser Erzählreihe:

„Mir gefiel, dass die Roboterkatze Plutinchen so schön verrücktspielte.“

                                                                            „Die Reimwörter der Robokatze waren lustig.“

  „Mir hat vor allem die Weltraum-Katze gefallen."

                                                                                              „Die Geschichte war schön!"      

             „Die Katze fand ich süß!"

                                                                                      „Ich fand die Weltraum-Kapsel toll!"              

  „Ich fand es lustig, wo er immer gereimt hat."

 

„Ich fand den Autor cool, weil er mit den Astronauten in echt gesprochen hat. Und die Reime fand ich klasse!"

                                                              „Ich fand die Roboter-Kuh witzig."

Aber auch die Kinder der vierten Klassen erwartete ein spezielles Vorlese-Highlight. Der Bürgermeister der Stadt Scheinfeld, Herr Seifert, ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Kinder der vierten Klasse mit seiner gewohnt pfiffigen Vortragsweise zu begeistern. Als weiteren Vorleser konnte die Grundschule Scheinfeld Herrn Appel als Vorsitzenden des TSV Scheinfeld gewinnen. Mit seiner Buchauswahl „FRRK“ von Nicole Röndigs und einem glibberigen Außerirdischen traf er bei den Kindern „voll ins Schwarze“:

„Am Literaturtag bekamen wir Besuch von Herrn Appel, der uns das Buch „FRRK – Mein Alien und ich“ vorgelesen hat. Das Buch gefiel allen in der Klasse gut!“

 

„Es war sehr schön, dass Herr Seifert uns das Buch „Der Tag, als ich lernte die Spinnen zu zähmen“ vorgelesen hat. Ich habe mich darüber gefreut.“

 

„Der Bürgermeister hat toll vorgelesen und das Buch war richtig spannend.“

 

„Die Geschichte war cool. Herr Seifert hat sie uns sehr gut vorgelesen. Er hat es toll gemacht. Er hat sich super in die Geschichte reinversetzt.“

 

„Der Literaturtag war sehr schön. Ich fand die Geschichte sehr toll.“

Der Literaturtag wurde auch in der Mittelschule mit großem Interesse verfolgt und weckte neue Lust aufs Lesen.

Ein großes DANKESCHÖN geht an die Stadt Scheinfeld, welche den Großteil dieses Literaturtages mitfinanzierte, aber auch an die Kreisbücherei und an den Friedrich Boedecker Kreis. Sie setzten sich ebenso als Sponsoren für dieses Literaturerlebnis ein.

 

Vielen herzlichen Dank!

Grundschule Scheinfeld [-cartcount]